Versicherungen exklusiv für rechtsberatende Berufe

Fragen Sie uns, die Profis.

_MG_5369Webe-BB_mini

Weitere Dienstleistungen

Prozessbürgschaft

Hin und wieder werden Sie bzw. Ihre Mandanten mit der Stellung einer Prozessbürgschaft konfrontiert. Auch hier konnten wir diese vielfach schon außerhalb einer Bankbürgschaft organisieren – durch eine Versicherungsbürgschaft.

Der Vorteil: die Kreditlinie Ihres Mandanten wird nicht eingeengt. Banken müssen Bürgschaften nach KWG als Kredit bewerten (Eventualverpflichtung).

 

Prozessfinanzierung

Da nicht alle Bereiche über die Rechtsschutzversicherung vollständig oder überhaupt absicherbar sind, können Sie Ihren Mandanten für solche Fälle die Prozessfinanzierung als interessante Lösung anbieten. Hier werden die Kosten eines Prozesses vorfinanziert. Im Erfolgsfall – und nur in diesem – erhält der Versicherer einen gewissen Anteil der erstrittenen Summe.

 

Für welche Fälle ist die Prozesskostenfinanzierung denkbar?

Für alle auf eine Geldzahlung ausgerichteten Prozesse, z. B.

  • vertragliche Ansprüche
  • Schadenersatzansprüche
  • aus dem Immobilienrecht
  • aus dem Baurecht
  • Honoraransprüche
  • Erbstreitigkeiten

 

Welche Kosten werden finanziert?

  • Übernahme des gesamten Prozesskostenrisikos
  • Zahlung aller Vorschüsse für Gericht, Rechtsanwalt und Sachverständige
  • Zusatzhonorar für den prozessführenden Anwalt

Die Entscheidung, ob ein Prozess finanziert wird, ist immer eine Einzelfallentscheidung.

Ihr Ansprechpartner bei uns im Haus:

Thomas Weber

und sein Experten-Team

Schnellanfrage

Pencil